BIM

Unter BIM wird in der Baubranche eine Arbeitsmethode im Planungs-, Abwicklungs- und Betriebsprozess verstanden, welche auf digitalen Gebäudemodellen basiert.

Das Bauwerk wird vor der Realisierung digital im Rechner gebaut. Dieser „digitale Zwilling“ enthält nicht nur die reinen geometrischen Daten für eine dreidimensionale Darstellung oder die Ermittlung der Massen, sondern darüber hinaus werden auch alphanumerische Daten zu den einzelnen Bauteilen wie Materialeigenschaften, Kosten, Termin und dergleichen in das Modell integriert.

Der Benefit: Neben einem optimierten Datentransfer, mehr Kosteneffizienz und -transparenz sowie einem langfristig wirtschaftlichen Facility Management garantiert BIM eine höhere Planungs- und Terminsicherheit, die Reduzierung von Fehlerquellen und eine einfachere Massenermittlung.

BIM-basierte Planung ermöglicht es, erst virtuell, dann real zu bauen. So werden Fehler und Konflikte bereits während der Planungsphase erkannt und Verzögerungen in der Bauausführung vermieden.
Markus Gantner BIM