Zukunftsfittes Lifting für sportliche Anlage

By Melanie Nägele In Karl Gabriel, Tomaselli Gabriel No comments

DÜNS Unlängst wurde in der Dreiklang-Gemeinde Düns mit der Umgestaltung des Sportplatzes begonnen. Die Neukonzeption des bereits vorhandenen Platzes basiert dabei auf dem Spiele- und Freiraumkonzept der Gemeinde, welches in enger Abstimmung mit den Ortsvereinen, der Volksschule, der Jugend und interessierten Bürgern erstellt worden war. Die künftige Anlage, die bis September 2019 fertiggestellt werden soll, ermöglicht eine Mehrfachnutzung durch die Vereine, die Kinderbetreuungseinrichtungen und die Volksschule.
Neben der Adaptierung des bestehenden Rasenplatzes werden ein neuer Volleyballplatz, ein Mehrzweckgebäude mit WC-Anlagen, Ausschankmöglichkeit samt Lagerräumen sowie eine neue Zaunanlage errichtet. Ein Spielplatz rundet das Angebot ab. „Uns war es immer wichtig, dass möglichst vielen Vereinen und der Volksschule ein Angebot zur Ausübung ihrer Aktivitäten ermöglicht werden kann. Daraus sind Synergien bei der künftigen Nutzung möglich“, sagt Bürgermeister Gerold Mähr . „Bereits 1997 wurde das Thema Sportplatz im Rahmen einer Leitbilderstellung diskutiert. Ein lang gehegter Wunsch der Bevölkerung und der Vereine wird mit diesem tollen Projekt nun umgesetzt“, ergänzt der Projektverantwortliche und Gemeinderat Andreas Egger .

Kooperation
Die Projektkosten für den Sportplatzbereich belaufen sich auf ca. 365.000 Euro. Sehr erfreulich ist, dass das Projekt durch eine Kooperation mit der Gemeinde Dünserberg umgesetzt wird. Die Kooperation basiert auf Basis der bisherigen Zusammenarbeit im Bereich der Kinderbetreuung und der Volksschule sowie der gemeinsamen Ausbildung der Feuerwehrjugend. Das Land Vorarlberg unterstützt das Projekt durch Zuschüsse aus dem Strukturfonds, der Sport- und Spielraumförderung.

Weiterer Ausbau
Im Zuge der Baumaßnahmen kann zudem der Ortsteil Gasahlweg mit einer neuen Kanalisation- und Wasserversorgungsanlage sowie einer Straßenbeleuchtung erschlossen werden. Gleichzeitig wird seitens der VKW die Stromversorgung ausgebaut. Die Kosten für Kanalisation, Wasserversorgung und Straßenbeleuchtung belaufen sich auf weitere 195.000 Euro. Eine Unterstützung durch Bund und Land ist für diese Baumaßnahmen vorgesehen. Mit den Bauarbeiten konnte zwischenzeitlich begonnen werden. Die Fertigstellung des neu adaptierten Sport- bzw. Multifunktionsplatzes wird seitens der Verantwortlichen mit September 2019 datiert. Eine Eröffnung ist dann für das Frühjahr geplant.

Beitrag aus der VN vom 23.05.2019