Sieben neue Lehrlinge bei Tomaselli Gabriel Bau

By Eldina Causevic In Karl Gabriel, Tomaselli Gabriel, Lehrlinge No comments

Erste Mau­rerin beim Wal­gauer Bau­un­ter­nehmen

Nen­zing, 7. Sep­tember 2018 – Am Montag star­teten sieben Lehr­linge beim Wal­gauer Bau­un­ter­nehmen Toma­selli Gabriel ihre Berufs­lauf­bahn. Neben dem ersten bau­tech­ni­schen Assis­tenten ist auch die erste Mau­rerin unter den ange­henden Fach­kräften.

Mit den sieben neuen bildet das Unter­nehmen mit Sitz in Nen­zing ins­ge­samt 19 Jugend­liche aus. Neben Maurer, Tief­bauer und bau­tech­ni­scher Assis­tent sind bei Toma­selli Gabriel Bau auch die Berufe Scha­lungs­bauer, Lager­lo­gis­tiker und Büro­kauf­mann erlernbar. Bewer­bungen sind das ganze Jahr über mög­lich. Die sonst übli­chen Stich­tage wurden abge­schafft.

Den Koch­löffel mit der Mau­rer­kelle getauscht hat The­resa: Sie begann ursprüng­lich eine Aus­bil­dung zur Köchin, ist aber jetzt der erste weib­liche Mau­rer­lehr­ling in der Geschichte von Toma­selli Gabriel Bau. „Ich wollte im Freien arbeiten“, beschreibt sie ihre Moti­va­tion: „Und ich kenne mich aus, weil schon mein Vater, Groß­vater und Onkel im Bau­ge­schäft tätig waren oder sind.“ Nach der Lehre möchte sie Bau­lei­terin werden.

Neu ist auch der Lehr­beruf von Suprian. Ihm werden tech­ni­sche und kauf­män­ni­sche Fähig­keiten ver­mit­telt. Seine Auf­gabe als erster bau­tech­ni­scher Assis­tent im Unter­nehmen ist es, Bau­leiter und Poliere zu unter­stützen.

Abwechs­lungs­reiche Lehre
Wäh­rend der Aus­bil­dung erhalten die Jugend­li­chen Ein­blicke in alle Bereiche des Unter­neh­mens, das fast sämt­liche Bau­leis­tungen anbietet, vom Tief- über den Hochbau bis zum Sanieren. Auch die Pro­jekt­größe vari­iert von der Klein- bis zur Groß­bau­stelle. So bekommen die Lehr­linge schnell einen Über­blick und lernen ihre Stärken kennen.

Neben der inten­siven fach­li­chen Aus­bil­dung wird der Nach­wuchs bewusst in der Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung geför­dert. In Zusam­men­ar­beit mit dem Gemein­schafts­pro­jekt „Lehre im Walgau“ werden vom Kochen mit regio­nalen Zutaten bis zum Tanz­kurs ver­schie­denste Akti­vi­täten zur Stär­kung der Sozi­al­kom­pe­tenz ange­boten.

Aus­ge­zeich­neter Lehr­be­trieb
Das Prä­dikat „Aus­ge­zeich­neter Lehr­be­trieb“ führt das Ober­länder Tra­di­ti­ons­un­ter­nehmen bereits seit über 20 Jahren. „Beson­deren Wert legen wir auf die lau­fende Wei­ter­bil­dung unserer 20 Aus­bilder“; betont Geschäfts­füh­rerin Bar­bara Gabriel-Tomaselli. Für sein Enga­ge­ment hat Toma­selli Gabriel Bau den Vor­arl­berger Inte­gra­ti­ons­preis erhalten und ist als fami­li­en­freund­li­cher Betrieb aus­ge­zeichnet.

Zwei Maurer-Lehrlinge treten im Herbst zur Lehr­ab­schluss­prü­fung an. Zwei Tief­bauer haben diese im August schon mit Aus­zeich­nung bestanden.

Infos: www.tomaselligabriel.at